SAMS Score/Tabletanbindung

Aus SamsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorbemerkungen

Ab der Saison 2020/21 werden in der 1. und 2. Bundesliga Tablets zur Unterstützung der Schiedsrichter eingesetzt. Auf den Tablets werden per Live-Synchronisation ausgewählte Informationen aus dem elektronischen Spielbericht "SAMS Score" dargestellt. Dies sind u. a. Informationen zur jeweiligen Rotationsfolge der Teams sowie zur Anzahl der genommenenen Auszeiten und Wechsel.

Hardware

Systemvoraussetzungen/Mindestvoraussetzungen

  • empfohlen wird die Anschaffung von Android-Geräten (wegen etwaiger Zusatznutzung in internationalen bzw. ligafremden Wettbewerben mit App-gesteuerten elektronischen Spielberichtsbögen)
  • Wifi (WLAN-fähig)
  • Bluetooth
  • 1 GB Speicher
  • idealerweise USB-Anschluss
  • ausreichend lange Akkubetriebsdauer für einen Spieltag
  • Bildschirmdiagonale (Größe): 7 Zoll (bei Nutzung von breiten Pfostenummantelungen auch 10 Zoll möglich; die Tablets sollten nicht breiter sein als die Pfostenummantelung)


Eine konkrete Produktempfehlung findet sich unter folgendem Link:


Anbringung

Bezüglich der Befestigung können wir (noch) keine konkreten Empfehlungen aussprechen, sondern nur „best practices“ von bereits nutzenden Vereinen weitergeben, da die Bedingungen in jeder Halle unterschiedlich sind (Größe und Beschaffenheit der Pfosten bzw. der Pfosten-Ummantelungen, der Schiedsrichterstühle etc.). Die meisten Vereine haben zusätzlich eine für das jeweilige Gerät passende Schutzhülle für die Tablets (meist aus Plastik) erworben, an die entweder Klettverbindungen oder Kabelbinder angebracht werden, die wiederum für die Anbringung und Befestigung am Pfosten bzw. am Schiedsrichterstuhl (für den 1. Schiedsrichter) genutzt werden. Es gibt im Handel auch spezielle Tablet-Halterungen, die verwendet werden können. Diese haben den Vorteil, dass man die Halterung einmalig am Pfosten befestigt und dann immer nur die Geräte einsteckt.

Tablet 1. Schiedsrichter

  • Die Anbringung erfolgt entweder am Netzpfosten auf der Seite des 1. Schiedsrichters oder direkt am Schiedsrichterstuhl.


Tablet 2. Schiedsrichter

  • Die Anbringung erfolgt am Netzpfosten auf der Seite des 2. Schiedsrichters
  • Die Haltung für das Gerät bzw. das Gerät selbst sollte in einer Höhe von 1,50 - 1,60m vom Boden aus angebracht werden.



Ersatztablet

  • Das Ersatztablet verbleibt "einsatzbereit" am Schreibertisch, um beim Ausfall eines Geräts des 1. oder 2. Schiedsrichters sofort eingesetzt zu werden. Ist ein Supervisor/Beobachter beim Spiel im Einsatz, soll diesem das Ersatzgerät als zusätzlicher Bildschirm zur Verfügung gestellt werden.


Tablets für Teams

  • Die Anbindung von fakultativen Tablets für Teams (Positionierung auf der Mannschaftsbank) folgt in einem späteren Entwicklungsschritt.


technische Anbindung/Aufruf des Spiels

Die verwendeten Schiedsrichter-Tablets müssen in den normalen WLAN-Kreis mit aufgenommen werden, in dem auch die anderen beim Spiel verwendeten Geräte eingebunden sind (z. B. SAMS-Score-Rechner, etc.). Die Heimmannschaft muss beim Aufbau der Spielfeldanlage, die beiden Tablets für die Schiedsrichter ordnungsgemäß befestigen (siehe oben) und bei beiden Geräten das jeweilige Spiel über den SAMS-Mitgliederbereich aufrufen:

Spielansicht.jpg

  • nach dem Aufruf des Spiels über den Mitgliederbereich und dem Hinzufügen des Spiels auf dem jeweiligen Tablet muss jeweils der Button „Schiedsrichteransicht“ in der Spielkachel ausgewählt werden;
  • Hinweis: Für den Aufruf der Schiedsrichteransicht ist keine weitere PIN erforderlich. Funktionäre, die das Recht haben, das Spiel in SAMS Score zu laden, haben immer auch die Berechtigung die Schiedsrichteransicht zu öffnen.
  • die Schiedsrichteransicht ist für die Tabletansicht im Hochformat optimiert und sollte in der Regel auch so genutzt werden;
  • Die Heimmannschaft muss bei der Einrichtung vor dem Spiel darauf achten, dass für den 1. und der 2. Schiedsrichter jeweils die passende Ansicht der Spielfeldseiten ausgewählt wird. Der 2. Schiedsrichter muss links von sich Mannschaft A und rechts von sich Mannschaft B sehen. Der 1. Schiedsrichter muss entsprechend rechts von sich Mannschaft A und links von sich Mannschaft B sehen. Über den Button "Seitenwechsel" in der Schiedsrichteransicht können die Seiten gewechselt werden.
  • Wichtig: Vor dem Einsatz der Schiedsrichtertablets muss auf den Geräten der oft standardmäßig eingestellte "Sleep-Modus" ausgestellt werden, da sich das Tablet sonst in gewissen regelmäßigen Abständen in den Ruhe-Modus schaltet. Das darf während der Spiele nicht passieren. Bei Geräten, bei denen der Sleep-Modus nicht gänzlich ausschaltbar ist, sollte die Zeit bis zum Abschalten des Bildschirms entsprechend maximal verlängert werden. Ferner sollte darauf geachtet werden, dass zum Entsperren des Bildschirms kein Code oder Fingerabdruck benötigt wird. Hat sich der Screen einmal ausgeschaltet, ist nach dem Öffnen des Screens der Browser einmal zu aktualisieren (mit dem Finger auf der Seite einmal nach unten wischen - wie man es kennt).


Funktionsweise / dargestellte Informationen

Die angezeigten Informationen für die Schiedsrichter stellen eine reine Lese-Ansicht dar. Die Schiedsrichter müssen vor, während oder nach dem Spiel nichts aktiv anklicken. Die einzige Möglichkeit, etwas aktiv zu verändern, besteht darin, über den Button "Seitenwechsel" situativ die angezeigten Spielfeldseiten zu tauschen. Wobei der Seitenwechsel nach Satzende automatisch vorgenommen wird – die manuelle Option die Seiten zu wechseln, dient im Prinzip nur dazu die Ansicht sowohl für den 1. als auf den 2. Schiedsrichter vor Spielbeginn richtig einzustellen.


Was können die Schiedsrichter konkret sehen?

  • Aufstellung (Rotation inkl. Kapitän und Libero);
  • Anzeige "Aufschlagrecht";
  • Spielstand (Punkte, Sätze, Satzdauer);
  • Anzahl genommener Auszeiten pro Team;
  • Anzahl durchgeführter Wechsel pro Team;
  • Auszeit (Countdown);
  • Satzpause (Countdown);


Tabletansicht-Schiedsrichter.jpg

Verfahrensweise am Ende des Spiels:

Das Ende des Spiels wird nicht explizit angezeigt – die Schiedsrichter und auch das Heimteam müssen nach Spielende am Tablet nichts weiter tun. Alle nach spielende notwendigen Tätigkeiten werden am SAMS Score-Rechner vorgenommen. Die Ansicht auf den Schiedsrichtertablets kann einfach geschlossen werden.




Zurück zur SAMS Score Hauptseite